Zinshausverwaltung

Der in Norddeutschland gängige Begriff des Zinshauses beschreibt ein Mehrfamilienhaus, in welchem einzelne Wohneinheiten vom Vermieter gegen ein monatliches
Entgelt an die Mieter zur Verfügung gestellt werden. Anderswo als Mietshaus bekannt, dienen
Zinshäuser als sichere Kapitalanlage und zuverlässige Vorsorge im Alter. Während sich der Mieter zur Zahlung des monatlichen Mietzinses verpflichtet, steht der Vermieter neben Überlassung der Mietsache auch mit der Instandhaltung und der Abrechnung der Betriebs-und Heizkosten in der Verpflichtung.

Egal welches Ziel Sie mit Ihrer Immobilie verfolgen, mit uns haben Sie einen fachkundigen Partner,
der Sie in allen Belangen vollumfänglich betreut.

Die Betreuung Ihres Zinshauses umfasst u.a. folgende Leistungen:

  • vollumfängliche Buchhaltung
  • Führen von Sonderkonten (Kautionskonten)
  • Vertragsmanagement
  • Überwachung und Vergabe von Instandsetzungs-, Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • ERstellung von Auswertungen, Quartalsberichten und Einnahmen-Überschussrechnungen
  • Mahnwesen
  • Erstellung der jährlichen Heiz- und Betriebskostenabrechnungen
  • Neuvermietung
  • Führung der Korrespondenz mit Mietern, Behörden und Dienstleistern
  • regelmäßige Kontrolle und Durchführung von Mieterhöhungen
  • Controlling der Dienstleister in Ihrem Objekt

Das Verwalterhonorar richtet sich nach dem gewünschten Leistungsumfang und i.d.R. nach den Mieterträgen Ihrer Immobilie. Sollten Sie Interesse an unseren Leistungen als Zinshausverwaltung haben, so melden Sie sich gern direkt oder nutzen Sie unser Rückrufservice.

Verwaltungsaufgaben

Zinshausverwaltung

Gebäude mit Mieteinheiten...

WEG Verwaltung

Eigentümergemeinschaften...

Nach oben scrollen